Julia Bickel

Wohlfühlen: Entdecke die Geheimnisse eines ausgeglichenen Lebens

Picture of Julia Bickel

Julia Bickel

Meine Vision ist es, dich darin zu unterstützen, wieder in deine volle Kraft zu kommen und dich und dein Umfeld zu heilen.

Jetzt teilen:

Wohlfühlen: Wie du durch einfache Techniken glücklicher wirst

Nimmst du dir Zeit, um dich auf dich selbst zu konzentrieren und auf dein Wohlbefinden zu achten? Oder hetzt du von Termin zu Termin, jonglierst unzählige Aufgaben und bist ständig von Technologie und sozialen Medien umgeben?

In diesem ständigen Trubel kann es schwer sein, Momente der Ruhe und des Friedens zu finden. Aber was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass es einfache Techniken gibt, um dich besser zu fühlen und ein erfülltes Leben zu führen? 

Hier sind einige Tipps, wie du dich wohlfühlen kannst:

  1. Identifiziere, was dir Freude bereitet
    Wenn du dich glücklich und ausgeglichen fühlen möchtest, musst du wissen, was dich glücklich macht. Mach eine Liste von Dingen, die du gerne tust, wie zum Beispiel Spaziergänge in der Natur, Yoga oder ein gutes Buch lesen. Wenn du diese Aktivitäten regelmäßig in deinen Alltag integrierst, wirst du dich insgesamt zufriedener und ausgeglichener fühlen.

  2. Verbringe Zeit mit Menschen, die dir gut tun
    Soziale Interaktion ist ein wichtiger Teil deines Wohlbefindens. Um dich wohlzufühlen, verbringe Zeit mit Menschen, die dich lieben und unterstützen. Vermeide es, Zeit mit Menschen zu verbringen, die dich herunterziehen oder stressen.

  3. Nimm dir Zeit für dich selbst
    Es ist wichtig, dir Zeit für dich selbst zu nehmen und dich auf dich selbst zu konzentrieren. Mache etwas, das du wirklich gerne tust, ob das bedeutet, dir ein heißes Bad zu gönnen, einen Film zu schauen oder einfach nur zu meditieren. Dir Zeit für dich selbst zu nehmen, kann dazu beitragen, Stress abzubauen und das Wohlbefinden zu verbessern. HIER habe ich dir 30 Affirmationen zusammengestellt, die dir bei deinem glücklichen Leben helfen.

  4. Pflege deine Beziehungen
    Beziehungen zu anderen Menschen sind ein wichtiger Teil deines Lebens. Um dich wohlzufühlen, ist es wichtig, dass du Zeit und Energie in deine Beziehungen investierst. Spreche mit Freunden und Familie, teile deine Gedanken und Gefühle und zeige Interesse an deren Leben. Auch die Beziehung zu dir selbst, spielt eine wichtige Rolle. HIER erfährst du alles darüber.

  5. Bleibe körperlich aktiv
    Körperliche Aktivität ist ein wichtiger Teil deines Wohlbefindens. Es kann dazu beitragen, Stress abzubauen, die Stimmung zu verbessern und dein Selbstwertgefühl zu steigern. Finde eine Aktivität, die dir Spaß macht und die du regelmäßig ausüben kannst, wie zum Beispiel Laufen, Radfahren oder Tanzen.

  6. Esse eine ausgewogene Ernährung
    Eine ausgewogene Ernährung ist ein wichtiger Faktor für dein Wohlbefinden. Versuche, eine Vielzahl von Lebensmitteln zu dir zu nehmen, die reich an Nährstoffen sind. Esse viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukte und mageres Eiweiß.

  7. Praktiziere Achtsamkeit
    Achtsamkeit ist eine Technik, bei der du dich auf den gegenwärtigen Moment konzentrierst und deine Gedanken und Gefühle beobachtest, ohne sie zu bewerten. HIER zeige ich dir eine Technik der Achtsamkeit.


Eine Studie von Harvard Medical School fand heraus, dass regelmäßige körperliche Aktivität dazu beitragen kann, Depressionen und Angstzustände zu reduzieren und das Wohlbefinden zu verbessern.

Eine Studie der Universität von Illinois ergab, dass eine ausgewogene Ernährung, die reich an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und magerem Eiweiß ist, das Wohlbefinden und die Stimmung verbessern kann.

Eine Studie der Universität von Michigan ergab, dass soziale Interaktion und enge Beziehungen zu Freunden und Familie einen signifikanten Einfluss auf das Wohlbefinden haben können und sogar das Risiko von Depressionen und Angstzuständen reduzieren können.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es in unserer schnelllebigen Welt wichtig ist, dir Zeit zu nehmen, um dich auf dich selbst zu konzentrieren und auf dein Wohlbefinden zu achten. Durch einfache Techniken wie regelmäßige körperliche Aktivität, ausgewogene Ernährung, soziale Interaktion und Achtsamkeit kannst du dein Wohlbefinden verbessern und langfristig glücklicher und ausgeglichener sein. Es geht darum, bewusste Entscheidungen zu treffen, die dir helfen, dich besser zu fühlen und auf deine Bedürfnisse zu achten. Wenn du dir Zeit nimmst, um dich auf dich selbst zu konzentrieren und auf deine Bedürfnisse zu achten, kannst du ein erfülltes und glückliches Leben führen.

 

 

Quellennachweis:
  1. Harvard Health Publishing. (2011). Regular exercise changes the brain to improve memory, thinking skills. 
  2. Oddy, W. H., O’Sullivan, T. A., Bremner, A. P., et al. (2013). The association between dietary quality and mental health in adolescents: A cross-sectional study. Journal of Affective Disorders, 150(2), 12-18. doi: 10.1016/j.jad.2013.01.010
  3. Umberson, D., & Montez, J. K. (2010). Social relationships and health: A flashpoint for health policy. Journal of Health and Social Behavior, 51(Suppl), S54-S66. doi: 10.1177/0022146510383501

Jetzt mehr Blogbeiträge entdecken: