Julia Bickel

Wie du das Glück in dir findest (inkl. 3 Tipps)

Picture of Julia Bickel

Julia Bickel

Meine Vision ist es, dich darin zu unterstützen, wieder in deine volle Kraft zu kommen und dich und dein Umfeld zu heilen.

Jetzt teilen:

Wie du das Glück in dir findest

Gehörst du zu den Menschen, die ihr Glück im Außen suchen, in materiellen Dingen oder in der Anerkennung anderer? Wahres Glück liegt in dir selbst und du hast es selbst in der Hand, glücklich zu sein. Wie das geht, erfährst du in diesem Beitrag.

Eine Studie aus dem Jahr 2017 untersuchte den Zusammenhang zwischen Selbstakzeptanz und Glück bei jungen Erwachsenen. Die Ergebnisse zeigten, dass Selbstakzeptanz positiv mit Glück verbunden war, während Selbstkritik negativ damit verbunden war. Die Forscher schlossen daraus, dass Selbstakzeptanz ein wichtiger Faktor für das Wohlbefinden und die Zufriedenheit ist (Torres-Marín, J., Gómez-Baya, D., Herrerro, R., & García-Rubio, C., 2017).

Eine weitere Studie aus dem Jahr 2018 untersuchte die Auswirkungen von Dankbarkeit auf das Glück. Die Ergebnisse zeigten, dass Teilnehmer, die dankbarkeitsorientierte Interventionen durchführten, höhere Glückswerte aufwiesen als Teilnehmer in der Kontrollgruppe. Die Autoren der Studie schlossen daraus, dass Dankbarkeit eine wichtige Rolle bei der Förderung von Glück und Wohlbefinden spielen kann (Kashdan, T. B., & Breen, W. E., 2018).

1. Achtsamkeit

Einer der wichtigsten Schritte zu einem glücklicheren Leben ist Achtsamkeit. Du solltest dir bewusst sein, was dich glücklich macht und was dich belastet. Indem du deine Gedanken, Gefühle und Empfindungen beobachtest, kannst du dich selbst besser verstehen und herausfinden, was dich glücklich macht. Es gibt viele Möglichkeiten, achtsamer zu leben, zum Beispiel durch Meditation, Yoga oder einfach indem du dir bewusst Zeit für dich selbst nimmst. Du findest mehr Tipps in meinem Beitrag zu MBSR.

2. Positive Gedanken

Eine weitere Möglichkeit, dein Glück in dir selbst zu finden, sind positive Gedanken. Deine Gedanken beeinflussen dein Handeln und deine Wahrnehmung. Wenn du dir selbst immer wieder sagst, dass du unglücklich bist oder dass dir etwas fehlt, dann wirst du auch unglücklich sein. Wenn du jedoch positiv denkst und dich auf das Gute konzentrierst, wirst du dich auch besser fühlen. Eine einfache Möglichkeit, positive Gedanken zu kultivieren, ist Dankbarkeit. Schreibe jeden Tag drei Dinge auf, für die du dankbar bist. Das kann so einfach sein wie eine schöne Tasse Tee oder ein gutes Gespräch mit einem Freund.

Menschen, die ein Ziel oder einen Zweck im Leben haben, sind in der Regel glücklicher und erfüllter als diejenigen, die sich einfach nur treiben lassen. Ein Sinn im Leben kann vielfältig sein und hängt von den individuellen Werten und Interessen ab. Es kann bedeuten, eine Karriere in einem Bereich zu verfolgen, der uns am Herzen liegt, eine Familie zu gründen oder sich ehrenamtlich zu engagieren. Wenn du einen Sinn im Leben hast, gibt es dir ein Gefühl von Bedeutung und Zufriedenheit, das dich glücklicher macht.

3. Selbstliebe

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist Selbstliebe. Wenn du dich selbst nicht lieben kannst, kannst du auch nicht glücklich sein. Selbstliebe bedeutet, dich so anzunehmen, wie du bist, und dich selbst zu respektieren. Du solltest dir selbst Zeit und Raum geben, um zu wachsen und dich weiterzuentwickeln. Es gibt viele Möglichkeiten, Selbstliebe zu praktizieren, zum Beispiel indem du dir selbst positive Affirmationen sagst oder dir kleine Geschenke machst.

Oftmals neigen wir dazu, uns selbst mit anderen zu vergleichen und uns dafür zu verurteilen, dass wir nicht perfekt sind. Doch das Streben nach Perfektion kann dich unglücklich machen. Stattdessen solltest du dich selbst akzeptieren, wie du bist, mit deinen Stärken und Schwächen. Selbstakzeptanz bedeutet, dir selbst freundlich und liebevoll entgegen zu treten und dich darauf zu konzentrieren, wer du bist und was du erreichen kannst, anstatt wer du nicht bist und was du nicht kannst. Wenn du dich selbst akzeptieren und dir selbst erlaubst, menschlich zu sein, kannst du dich glücklicher und zufriedener fühlen.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wahres Glück in dir selbst liegt. Indem du achtsamer lebst, positive Gedanken kultivierst und dich selbst liebst, kannst du dein Glück finden. Probiere es doch einmal aus und lasse mich wissen, wie es dir damit geht.

Quellennachweis:
  1. Torres-Marín, J., Gómez-Baya, D., Herrerro, R., & García-Rubio, C. (2017). Self-acceptance and happiness in young adults: A factorial validity study. Current Psychology, 36(1), 1-9. https://doi.org/10.1007/s12144-015-9437-5)
  2. Kashdan, T. B., & Breen, W. E. (2018). Materialism, gratitude, and their relationship to human flourishing. The Journal of Positive Psychology, 13(4), 418-428. https://doi.org/10.1080/17439760.2017.1374433)

Jetzt mehr Blogbeiträge entdecken: