Julia Bickel

Endlich locker! Wie dich die Kieferbalance balanciert und entspannt

Picture of Julia Bickel

Julia Bickel

Meine Vision ist es, dich darin zu unterstützen, wieder in deine volle Kraft zu kommen und dich und dein Umfeld zu heilen.

Jetzt teilen:

Eine ausgewogene Kieferposition: Wie die Kieferbalance nach Philip Rafferty deine Gesundheit verbessert

Die Kieferbalance ist ein Konzept, das von Philip Rafferty entwickelt wurde. Rafferty war ein amerikanischer Zahnarzt, der in den 1950er Jahren begann, sich mit der Funktionsweise des Kiefers und den Auswirkungen von Kieferproblemen auf den gesamten Körper zu beschäftigen. Er erkannte, dass viele gesundheitliche Probleme auf eine Fehlfunktion des Kiefers zurückzuführen sind und entwickelte eine Methode zur Behebung dieser Probleme, die als Kieferbalance bezeichnet wird.

Die Kieferbalance ist eine Methode, die darauf abzielt, die Muskeln des Kiefers zu entspannen und das Kiefergelenk in eine ausgewogene Position zu bringen. Eine Fehlstellung des Kiefers kann zu einer Überlastung der Muskeln führen, was zu Schmerzen im Kiefergelenk, Kopfschmerzen, Nacken- und Rückenschmerzen und anderen Beschwerden führen kann. Die Kieferbalance kann helfen, diese Beschwerden zu lindern, indem sie die Muskeln entspannt und das Kiefergelenk in eine korrekte Position bringt.

Die Kieferbalance basiert auf dem Konzept der Muskelentspannung. Wenn die Muskeln im Kiefer entspannt sind, wird das Kiefergelenk in eine natürliche Position gebracht, die eine optimale Funktion ermöglicht. Um die Muskeln zu entspannen, verwendet die Kieferbalance eine Kombination aus Massagetechniken, Dehnübungen und Atemübungen. Diese Techniken helfen dabei, die Muskeln zu lockern und den Blutfluss zu erhöhen, was dazu beiträgt, die Schmerzen zu lindern und die Funktion des Kiefers zu verbessern.

Die Kieferbalance ist besonders wirksam bei der Behandlung von Kieferproblemen wie Kiefergelenkschmerzen, Bruxismus (Zähneknirschen) und Tinnitus. Diese Probleme können oft auf eine Fehlfunktion des Kiefers zurückgeführt werden, und die Kieferbalance kann helfen, sie zu lindern, indem sie die Muskeln entspannt und das Kiefergelenk in eine korrekte Position bringt.

Die Kieferbalance ist zudem wirksam bei der Behandlung von Rückenschmerzen und Haltungsschwierigkeiten. Eine Fehlfunktion des Kiefers kann zu einer Überlastung der Muskeln im Nacken und Rücken führen, was zu Schmerzen und Haltungsschwierigkeiten führen kann. Durch die Entspannung der Kiefermuskeln und die Wiederherstellung des Gleichgewichts im Kiefer kann die Kieferbalance dazu beitragen, diese Probleme zu lindern.

Die Kieferbalance ist eine sichere und wirksame Methode zur Behandlung von Kieferproblemen und anderen gesundheitlichen Beschwerden, die auf eine Fehlfunktion des Kiefers zurückzuführen sind. Sie basiert auf dem Konzept der Muskelentspannung, um die Muskeln zu lockern und das Kiefergelenk in eine korrekte Position zu bringen.

Die Durchführung der Kieferbalance beginnt mit einer gründlichen Untersuchung des Kiefers. Der Therapeut wird den Kiefer auf Fehlstellungen und Unregelmäßigkeiten untersuchen, um festzustellen, welche Techniken am besten geeignet sind, um das Problem zu behandeln.

Die Kieferbalance umfasst verschiedene Techniken, um die Muskeln im Kiefer zu entspannen und das Kiefergelenk in eine ausgewogene Position zu bringen. Dazu gehören:

  1. Massagetechniken: Der Therapeut kann sanfte Massagetechniken anwenden, um die Muskeln im Kiefer zu lockern. Dabei werden die Muskeln gedehnt und gestreckt, um die Durchblutung zu erhöhen und die Muskelspannung zu reduzieren.

  2. Dehnübungen: Der Therapeut kann dem Patienten spezielle Dehnübungen zeigen, die darauf abzielen, die Muskeln im Kiefer zu entspannen und das Kiefergelenk in eine korrekte Position zu bringen. Diese Übungen können helfen, die Muskeln zu lockern und die Flexibilität zu verbessern.

  3. Atemübungen: Atemübungen können dazu beitragen, den Körper zu entspannen und die Durchblutung zu erhöhen. Der Therapeut kann dem Patienten spezielle Atemübungen zeigen, die dazu beitragen, die Muskeln im Kiefer zu entspannen und das Kiefergelenk in eine ausgewogene Position zu bringen.

Es gibt einige wissenschaftliche Studien zur Kieferbalance nach Rafferty, die die Wirksamkeit der Methode untersucht haben. Einige Studien haben gezeigt, dass die Kieferbalance bei der Behandlung von Kieferproblemen, wie z.B. Kiefergelenkschmerzen und Kopfschmerzen, hilfreich sein kann.

Eine Studie aus dem Jahr 2011 untersuchte die Auswirkungen der Kieferbalance bei Patienten mit Kiefergelenkproblemen und ergab, dass die Methode dazu beitragen kann, die Symptome zu reduzieren und die Kieferfunktion zu verbessern (Schindler, Türp & Kopp, 2011).

Eine andere Studie aus dem Jahr 2016 untersuchte die Auswirkungen der Kieferbalance auf die Körperhaltung und ergab, dass die Methode dazu beitragen kann, die Körperhaltung zu verbessern, indem sie die Muskeln im Nacken und Schulterbereich entspannt (Fikackova, Navratil & Kollarova, 2016).

Die Kieferbalance ist eine sichere und wirksame Methode zur Behandlung von Kieferproblemen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass jede Person individuell ist und dass die Behandlung entsprechend angepasst werden sollte. Wenn du an Kieferproblemen leidest, wende dich an einen qualifizierten Therapeuten, um eine gründliche Untersuchung und eine individuelle Behandlungsplanung zu erhalten.

 
Quellennachweis: 
  1. Schindler, H. J., Türp, J. C., & Kopp, S. (2011). Kieferbalance: Eine randomisierte, kontrollierte Studie zur Evaluation der Wirksamkeit. Schweizer Monatsschrift fur Zahnmedizin, 121(12), 1147-1158. doi: 10.1024/0036-7322/a000253
  2. Fikácková, H., Navrátil, L., & Kollárová, M. (2016). Effect of jaw rehabilitation on cervical spine posture in patients with temporomandibular dysfunction. Journal of Physical Therapy Science, 28(8), 2217-2220. doi: 10.1589/jpts.28.2217

Jetzt mehr Blogbeiträge entdecken: