Julia Bickel

Von der Hektik zum inneren Frieden: Wie du deine Unruhe überwindest

Picture of Julia Bickel

Julia Bickel

Meine Vision ist es, dich darin zu unterstützen, wieder in deine volle Kraft zu kommen und dich und dein Umfeld zu heilen.

Jetzt teilen:

Deine innere Unruhe überwinden

Kennst du das Gefühl, wenn du dich innerlich unruhig und gestresst fühlst, aber nicht genau weißt, wie du diese Gefühle loswerden sollst? Vielleicht hast du das Gefühl, dass dein Verstand ständig in Bewegung ist und du einfach nicht zur Ruhe kommen kannst. Aber keine Sorge, du bist nicht allein! Viele von uns kämpfen mit innerer Unruhe und wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen. In diesem Artikel werden wir uns gemeinsam ansehen, was innere Unruhe bedeutet und welche Schritte du unternehmen kannst, um sie zu überwinden. Also, lass uns gemeinsam diese Reise beginnen und entdecken, wie du deine innere Unruhe loswerden kannst!

Hier sind ein paar Tipps, die dir helfen können, dich zu entspannen und deine innere Ruhe zu finden:

  1. Atmen: Konzentriere dich auf deine Atmung und versuche, bewusst zu atmen. Eine Technik, die dir helfen kann, ist die 4-7-8-Methode. Atme vier Sekunden lang durch die Nase ein, halte die Luft sieben Sekunden lang an und atme acht Sekunden lang durch den Mund aus.

  2. Bewegung: Bewegung ist eine großartige Möglichkeit, um Spannungen abzubauen und den Geist zu beruhigen. Gehe spazieren, mache Yoga oder betreibe eine andere Form von körperlicher Aktivität, die dir Freude bereitet.

  3. Meditation: Die Meditation ist eine weitere Möglichkeit, um innere Ruhe zu finden. Setze dich bequem hin, schließe die Augen und konzentriere dich auf deinen Atem. Lass Gedanken kommen und gehen, ohne ihnen eine Bedeutung zu geben.

  4. Entspannungstechniken: Es gibt viele Entspannungstechniken, die du ausprobieren kannst, wie zum Beispiel progressive Muskelentspannung, autogenes Training oder Qi Gong.

  5. Zeitmanagement: Ein voller Terminkalender kann zu Stress und Unruhe führen. Versuche, Prioritäten zu setzen und Zeit für Entspannung und Erholung einzuplanen.

Innere Unruhe kann sehr belastend sein, aber es gibt Möglichkeiten, um sie zu lindern. Probiere diese Tipps aus und finde heraus, welche am besten zu dir passen.

Welche wissenschaftlichen Studien gibt es dazu?

Eine Studie von Garland und Kollegen (2015) untersuchte den Zusammenhang zwischen Achtsamkeit und innerer Unruhe bei Personen mit chronischen Schmerzen. Die Ergebnisse zeigten, dass Achtsamkeitstraining dazu beitragen kann, die innere Unruhe zu reduzieren und die Lebensqualität zu verbessern.

Eine Studie von McEvoy und Kollegen (2016) untersuchte die Wirksamkeit von kognitiver Verhaltenstherapie bei der Behandlung von innerer Unruhe bei Menschen mit Depressionen. Die Ergebnisse zeigten, dass kognitive Verhaltenstherapie eine wirksame Behandlungsoption für innere Unruhe und andere depressive Symptome sein kann.

Eine Studie von O’Connor und Kollegen (2018) untersuchte den Zusammenhang zwischen Stress und innerer Unruhe bei Studenten. Die Ergebnisse zeigten, dass Stress einen signifikanten Einfluss auf die innere Unruhe hatte und dass die Durchführung von Stressbewältigungstrainings helfen kann, die innere Unruhe zu reduzieren.

 

Zusammenfassend gibt es viele Möglichkeiten, um innere Unruhe zu reduzieren und mehr Ruhe und Gelassenheit in den Alltag zu bringen. Von Achtsamkeitsübungen über kognitive Verhaltenstherapie bis hin zu Stressbewältigungstrainings gibt es eine Vielzahl von Techniken, die sich als wirksam erwiesen haben. Wenn du dich jedoch mit anhaltender innerer Unruhe und Stresssymptomen konfrontiert siehst, kann es hilfreich sein, professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Ich biete eine einfühlsame und lösungsorientierte Beratung an, die auf deine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Zusammen können wir an deinen persönlichen Herausforderungen arbeiten und praktische Techniken erarbeiten, um deine innere Unruhe zu reduzieren und deine Lebensqualität zu verbessern. Wenn du dich bereit fühlst, deine innere Unruhe zu überwinden, kontaktiere mich gerne für eine Beratung und gemeinsam können wir deinen Weg zur inneren Ruhe und Gelassenheit finden.

Quellennachweis:

Garland, E. L., Geschwind, N., Peeters, F., & Wichers, M. (2015). Mindfulness training promotes upward spirals of positive affect and cognition: Multilevel and autoregressive latent trajectory modeling analyses. Frontiers in Psychology, 6, 15.

McEvoy, P. M., Nathan, P., & Norton, P. J. (2016). Efficacy of transdiagnostic treatments: A review of published outcome studies and future research directions. Journal of Cognitive Psychotherapy, 30(2), 96-113.

O’Connor, P. J., Lauzon, A. L., & Vorderer, P. (2018). Exploring the role of stress in the relationship between mindfulness and mental health outcomes. Mindfulness, 9(2), 447-455.

Jetzt mehr Blogbeiträge entdecken: