Julia Bickel

Warum ziehst du dir immer die falschen Männer mit dem gleichen Muster an?

Picture of Julia Bickel

Julia Bickel

Meine Vision ist es, dich darin zu unterstützen, wieder in deine volle Kraft zu kommen und dich und dein Umfeld zu heilen.

Jetzt teilen:

Warum du dir immer die falschen Männer angelst

Heute möchte ich mit dir über ein Thema sprechen, das viele von uns beschäftigt: Warum ziehe ich immer wieder die falschen Männer an? Es kann frustrierend sein, sich in Beziehungen zu befinden, die nicht gut für uns sind, und wir fragen uns oft, warum wir immer wieder in ähnliche Muster verfallen.

Zunächst einmal möchte ich betonen, dass du nicht allein bist. Viele Menschen haben ähnliche Erfahrungen gemacht und fragen sich, warum sie immer wieder die falschen Partner anziehen. Die Gründe dafür können vielfältig sein und es gibt keine einfache Antwort darauf. Dennoch können wir einige Faktoren betrachten, die dazu beitragen könnten.

Ein möglicher Grund dafür, dass du immer wieder die falschen Männer anziehst, könnte in deinen eigenen Erfahrungen und Prägungen liegen. Oftmals sind wir unbewusst von unserer Vergangenheit geprägt und wiederholen unbewusst Beziehungsmuster, die wir aus unserer Kindheit oder früheren Beziehungen kennen. Wenn wir zum Beispiel in der Vergangenheit Beziehungen hatten, die ungesund oder nicht erfüllend waren, kann es sein, dass wir uns unbewusst zu ähnlichen Situationen hingezogen fühlen. Es könnte hilfreich sein, sich mit deiner eigenen Geschichte auseinanderzusetzen und zu reflektieren, ob es wiederkehrende Muster gibt, die du in deinen Beziehungen erkennen kannst.

Ein weiterer Aspekt, den es zu berücksichtigen gilt, ist das eigene Selbstwertgefühl. Manchmal ziehen wir unbewusst Partner an, die uns in unserem negativen Selbstbild bestätigen. Wenn wir beispielsweise ein geringes Selbstwertgefühl haben und uns unwürdig fühlen, könnten wir dazu neigen, Partner anzuziehen, die uns nicht wertschätzen oder respektieren. In solchen Fällen ist es wichtig, an unserem Selbstwertgefühl zu arbeiten und uns bewusst für Partner zu öffnen, die uns auf Augenhöhe begegnen und uns unterstützen.

Des Weiteren könnten auch bestimmte Glaubenssätze oder Überzeugungen eine Rolle spielen. Manche Menschen haben unbewusste Überzeugungen wie “Ich verdiene keine glückliche Beziehung” oder “Alle Männer sind untreu”, die ihr Verhalten und ihre Anziehungskraft auf potenzielle Partner beeinflussen können. Indem du dir deiner eigenen Überzeugungen bewusst wirst und daran arbeitest, negative Denkmuster zu verändern, kannst du auch eine Veränderung in deinen Beziehungsmustern herbeiführen.

Es ist wichtig zu erkennen, dass du die Fähigkeit hast, deine eigenen Beziehungsmuster zu verändern. Dies erfordert jedoch Zeit, Selbstreflexion und möglicherweise auch professionelle Unterstützung durch einen Therapeuten oder Coach. Eine professionelle Begleitung kann dir helfen, tiefergehende Einsichten zu gewinnen und neue Strategien zu entwickeln, um gesündere Beziehungen einzugehen.

Manchmal dauert es eine Weile, um die Muster zu erkennen und zu verändern, die uns immer wieder zu den falschen Partnern führen. Es erfordert Selbstreflexion, Ehrlichkeit und die Bereitschaft, Veränderungen vorzunehmen. Sei geduldig mit dir selbst während dieses Prozesses und erlaube dir, aus vergangenen Erfahrungen zu lernen, ohne dich selbst zu verurteilen.

Eine weitere wichtige Sache ist, sich selbst kennenzulernen und deine eigenen Bedürfnisse und Wünsche in einer Beziehung zu verstehen. Manchmal ziehen wir die falschen Partner an, weil wir nicht klar genug wissen, was wir wirklich wollen. Nimm dir Zeit, um dich selbst zu erforschen und deine eigenen Werte, Ziele und Vorlieben zu definieren. Indem du dir selbst treu bleibst und deine eigenen Bedürfnisse ernst nimmst, wirst du eher in der Lage sein, einen Partner anzuziehen, der besser zu dir passt.

Achte darauf, welche Signale du aussendest. Manchmal kommunizieren wir unbewusst durch unsere Körpersprache, unsere Worte oder unser Verhalten, dass wir die falschen Partner anziehen möchten. Sei achtsam in deiner Kommunikation und sei dir bewusst, welches Bild du von dir selbst präsentierst. Wenn du bewusst positive Signale aussendest und dich auf gesunde Beziehungen fokussierst, wirst du wahrscheinlicher Menschen anziehen, die besser zu dir passen.

Es ist auch wichtig, Unterstützung und Rückhalt aus deinem sozialen Umfeld zu suchen. Freunde, Familie oder sogar eine Selbsthilfegruppe können dir helfen, deine Erfahrungen zu teilen, Ratschläge zu erhalten und dich bei der Veränderung deiner Beziehungsmuster zu unterstützen. Es kann sehr hilfreich sein, die Perspektiven anderer Menschen zu hören und von ihren eigenen Erfahrungen zu lernen.

Schlussendlich möchte ich betonen, dass es möglich ist, aus diesem Zyklus auszubrechen und gesündere Beziehungen aufzubauen. Es erfordert Arbeit an dir selbst, Veränderung und die Bereitschaft, neue Wege zu gehen. Sei geduldig, sei liebevoll zu dir selbst und sei offen für Wachstum und Lernen. Du hast die Macht, deine Beziehungsmuster zu verändern und den richtigen Partner anzuziehen, der dir Liebe, Respekt und Erfüllung schenkt.

Ich wünsche dir alles Gute auf diesem Weg der Selbsterkenntnis und der Veränderung. Du verdienst eine glückliche und gesunde Beziehung, und ich glaube daran, dass du in der Lage bist, sie zu finden.

Jetzt mehr Blogbeiträge entdecken: