Julia Bickel

Leichtigkeit im Alltag: Tipps zur Integration in deine täglichen Routine

Picture of Julia Bickel

Julia Bickel

Meine Vision ist es, dich darin zu unterstützen, wieder in deine volle Kraft zu kommen und dich und dein Umfeld zu heilen.

Jetzt teilen:

Leichtigkeit im Alltag: Tipps zur Integration in den täglichen Routine

Der Alltag kann oft stressig und überwältigend sein. Zwischen Arbeit, Familie und Freunden kann es schwierig sein, eine Pause einzulegen und dich zu entspannen. Es gibt jedoch Möglichkeiten, um ein Gefühl der Leichtigkeit und Einfachheit in deinen Alltag zu integrieren. In diesem Artikel werde ich dir drei Übungen vorstellen, die helfen können, den Alltag zu vereinfachen und Stress zu reduzieren.

  1. Achtsamkeit
 

Achtsamkeit ist eine Technik, die dazu beiträgt, den Geist zu beruhigen und das Bewusstsein zu schärfen. Sie ist eine Art Meditation, bei der man sich auf den gegenwärtigen Moment konzentriert. Achtsamkeit kann helfen, das Gefühl der Eile und Überforderung im Alltag zu reduzieren. Es gibt viele Möglichkeiten, Achtsamkeit in den Alltag zu integrieren. Eine Möglichkeit besteht darin, sich bewusst Zeit zu nehmen, um sich auf den Atem zu konzentrieren. Auch eine regelmäßige Meditation oder Yoga-Praxis kann helfen, mehr Achtsamkeit in den Alltag zu bringen. In meinem Artikel über MBSR erfährst du, wie das ganz einfach klappt.

  1. Priorisieren

Priorisieren bedeutet, sich auf das Wichtigste zu konzentrieren und unwichtige Dinge zu ignorieren. Es kann sehr einfach sein, von den vielen Aufgaben und Verpflichtungen, die im Alltag anfallen, überfordert zu werden. Es ist jedoch wichtig, Prioritäten zu setzen und sich auf die Dinge zu konzentrieren, die wirklich wichtig sind. Eine Möglichkeit, Prioritäten zu setzen, ist die Erstellung einer täglichen Aufgabenliste. Diese Liste kann dir helfen, den Fokus auf die wichtigsten Aufgaben zu legen und die anderen Dinge aufzuschieben oder zu delegieren.

Eine Studie von Reinecke und Studer (2013) untersucht die Wirksamkeit der Priorisierung bei der Stressreduktion im Alltag. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass Priorisierung dazu beitragen kann, den Einfluss von stressbezogenen Denkfehlern zu reduzieren und somit stressreduzierende Effekte zu erzielen.

  1. Achtsam essen

Achtsames Essen bedeutet, sich auf den Geschmack, Geruch und die Textur von Lebensmitteln zu konzentrieren und langsam zu essen. Diese Technik kann dazu beitragen, das Essen mehr zu genießen und eine bessere Verbindung zum Körper herzustellen. Außerdem kann es helfen, das Gefühl der Überforderung und des Stresses im Alltag zu reduzieren. Eine Möglichkeit, achtsames Essen in den Alltag zu integrieren, ist die Vermeidung von Ablenkungen während des Essens, wie z.B. Fernsehen oder das Lesen von E-Mails.

Die Studie von Mason und Kollegen (2016) untersucht die Bedeutung von achtsamem Essen für die körperliche und geistige Gesundheit. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass eine achtsame Herangehensweise an das Essen mit einer Reduktion von ungesundem Essverhalten und verbesserten Blutzuckerwerten bei übergewichtigen Erwachsenen einhergeht.

 

Leichtigkeit im Alltag zu integrieren kann einen positiven Einfluss auf dein Wohlbefinden haben. Achtsamkeit, Priorisierung und eine bewusste Herangehensweise an deine täglichen Routinen können helfen, den Stress zu reduzieren und dich dabei unterstützen, ein erfülltes Leben zu führen. Wenn du das Gefühl hast, dass du Schwierigkeiten hast, Leichtigkeit in dein Leben zu bringen, kann eine psychologische Beratung dir dabei helfen, effektive Strategien zu entwickeln und deine persönlichen Ziele zu erreichen.

Quellennachweis:
Kabat-Zinn, J. (2013). Achtsamkeit für Anfänger. Arbor. Seligman, M. E. (2011). Flourish: A visionary new understanding of happiness and well-being. Simon and Schuster. Simmons, D. (2015). The Mindful Diet

Mason, A. E., Epel, E. S., Kristeller, J., Moran, P. J., Dallman, M., Lustig, R. H., … & Daubenmier, J. (2016). Effects of a mindfulness-based intervention on mindful eating, sweets consumption, and fasting glucose levels in obese adults: Data from the SHINE randomized controlled trial. Journal of Behavioral Medicine, 39(2), 201-213. doi: 10.1007/s10865-015-9692-8



Reinecke, L., & Studer, R. (2013). Prioritization and stress: Differentiating debiasing benefits from stress-buffering benefits. Journal of Personality and Social Psychology, 104(1), 1-19. doi: 10.1037/a0030404

Jetzt mehr Blogbeiträge entdecken: